top of page

Die richtige Pflege bei Bräuten

Aktualisiert: 28. Sept. 2023


Ganz ehrlich, ich habe die Pflege der Haut meiner Kunden lange Zeit als nicht so wichtig empfunden bzw. gedacht, dass es ja schließlich nicht mein Fachgebiet wäre, die Haut meiner Kunden zu pflegen.


Es schwang dabei auch immer ein wenig Angst mit ich könnte etwas falsch machen, sei es durch nicht verträgliche Inhaltsstoffe oder aber einfach durch die falsche Pflege, die sich wiederum in der Haltbarkeit niederschlagen würde.


Ich musste erst eine gewisse Sicherheit gewinnen, um auch das Thema Pflege anzugehen. Keine Angst vor besagten Auswirkungen zu haben oder eben auch die Pflege aufzutragen.


Wie ich Sicherheit im Umgang mit Pflege gewonnen habe?!


  1. In dem ich aufgehört habe mir so viele Gedanken zu machen, was meine Kundinnen denken (ich dachte immer, dass ich es ja nicht gelernt hätte eine Pflege professionell aufzutragen und das es sich für meine Kundinnen vielleicht komisch anfühlt - weshalb ich lange Zeit die Pflege auch mit einem Pinsel aufgetragen habe).

  2. In dem ich angefangen habe mit meinen Kundinnen richtig zu kommunizieren. Kommunikation ist eh das A & O, um ein auf die Kunden perfekt abgestimmtes Make Up zu erstellen. Frage Deine Kundin, ob sie auf bestimmte Inhaltsstoffe allergisch reagiert, ob sie empfindliche Haut hat, ob sie weiß wie ihre Haut im Laufes des Tages nachfettet. Das alles sind wichtige Anhaltspunkte für uns, um die Pflege und dann aber auch die richtigen Teintprodukte auszuwählen.

  3. In dem ich mittlerweile eine Auswahl an Produkten in meinem Kit habe, die es mir ermöglicht auf einen Großteil von Hautgegebenheiten zu reagieren. Ich möchte hier betonen, dass es gar nicht möglich ist, für jeden einzelnen Hauttypen die passenden Produkte zu haben, manchmal hilft es auch auf die Pflegeprodukte des Kunden zurückzugreifen, insbesondere bei sehr empfindlicher Haut oder besonderen Hautkrankheiten.

  4. Indem ich mich mit dem Thema milde Pflege angefangen habe zu beschäftigen. Ich habe jetzt auch keine Ahnung im Detail, aber ich weiß zumindest welches in etwa Inhaltsstoffe sind, die die Haut reizen könnten und wenn ich es einmal nicht weiß, dann weiß ich wo ich nachgucken kann. Ich versuche seit dem möglichst Produkte in meinem Kit zu haben, die nicht zu sehr reizen (was nicht immer möglich ist, aber dazu später mehr).

  5. Scheut euch nicht eurer Kundin zu sagen, dass wir keine Zauberer sind. Eine unglaublich trockene Haut, die auch noch sehr starke Hautunreinheiten aufweist, ac hoc in eine strahlende Glowy Flawless Skin zu verwandeln ist einfach utopisch!


Es gibt so viele unterschiedliche Hauttypen, dass ich hier nicht auf alle Gegebenheiten eingehen kann und auch nicht auf alles eine Antwort habe, aber ich möchte euch einen Überblick geben, welche Produkte ich wann sehr gerne nutze und was diese bewirken.



Die Haut fühlen


Zunächst möchte ich hierbei sagen, dass ich die Haut meiner Kunden erst einmal mit meinen Fingerspitzen fühle. Dabei kann ich mir ein sehr gutes erstes Bild machen. Ich merke wo die Haut trockener ist und wo nicht, wo die Haut sehr strukturiert ist und ich mit den entsprechenden Produkten dagegen halten kann. Eine Haut ist nie all over gleich und wenn wir das gleich zu Beginn ertastet haben, können wir auch die richtige Pflege anwenden.


Bei Bräuten haben wir den großen Vorteil, dass ein Probetermin vorweg geht. Wenn Du an dem Probetag also feststellst, dass die Haut spezielle Pflege braucht, um am Tag der Tage besonders schön auszusehen, dann kannst Du Deiner Braut gerne folgende Vorschläge machen:

  • Eine Kosmetikerin des Vertrauens suchen - mit ausreichend Vorlaufzeit!

  • Sich mit dem Thema milde Pflege auseinandersetzen und entsprechende Pflegeprodukte in den Alltag integieren (eine tolle Seite hierfür ist skincareinspirations.com von Pia, die auch mir damals den Weg zu einer traumhaft schönen Haut geebnet hat).

  • Grundsätzlich sich mit dem Thema milde Pflege auseinandersetzen (viele Hautprobleme kommen von der falschen Pflege).

Auf Nummer sicher gehen


Eins meiner wichtigsten Grundsätze bei Bräuten ist außerdem, dass alle Produkte von mir x-fach erprobt sind - es kommen keine Pflegeprodukte in mein Kit, die mich nicht zu 100% überzeugen und bei denen ich nicht weiß, wie sie sich im Laufe des Tages verhalten - und zum anderen trage ich wirklich alle Produkte, die ich auch am Hochzeitstag verwenden würde, bei der Probe auf. Nur so können wir gemeinsam sehen, wie sich die darauffolgenden Teintprodukte mit der Pflege vertragen und wie die Performance im Laufe des Tages ist. Teile Deiner Braut hierfür auch gerne mit, dass sie Dich kontaktieren möchte, wenn es irgendwelche Auffälligkeiten gibt - Sei dabei ganz sicher und begründe warum es so wichtig ist, schließlich wünschst sie sich ja auch dass ihr Make Up den ganzen Tag über traumhaft schön aussieht. Das gibt Deiner Braut wiederum Sicherheit und sie weiß, sie kann Dich immer erreichen, falls etwas sein sollte.


Meine Top 8 plus 1 Pflegeprodukte für Bräute


Jetzt aber ans Eingemachte, welche Produkte sind denn jetzt nun meine Empfehlungen für ein traumhaft schönes Braut Make Up und warum:


LUSH Lipbalm Honey Trap


Ich bin ein Lippenpflege Junkie! Ich habe schon so viele Lippenpflege Produkte ausprobiert, von ganz günstig bis richtig teuer. Mein teuerstes Lippenpflege Produkt ist von Sensai, wobei 15ml 76€ kosten *autsch*


Ich konnte bei all den Produkten nicht sagen, sie wären schlecht, aber meist sind sie gerade bei sehr trockenen spröden Lippen sofort eingezogen worden.

Das sah dann meist so aus: aufgetragen, die Haut hat Schluck gemacht und weg war sie.


Nicht so bei dem LUSH Lipbalm. Mit ihm bekomme ich die trockensten Lippen geschmeidigt.


Tipp: Tragt den Lipbalm direkt zu Beginn auf, noch bevor ihr irgendetwas anderes macht. Solltet ihr im Laufe der Zeit doch feststellen, dass die Lippen noch mehr Pflege benötigen, dann legt noch eine Schicht nach. Meist ist das bei diesem Lipblam aber nicht notwendig.


Embryolisse Lait-Crème Concentré


Lange Zeit wusste ich nicht, wie ich diese Creme richtig anwende, so dass sie ein trostloses Dasein in meinem Kit fristete. Ich hatte sie, weil ich irgendwann mal erfahren hatte, das sie gut sein soll und gute Artists sie in ihrem Kit haben, aber wozu jetzt genau war mir schleierhaft.


Von einer Kollegin erfuhr ich den richtigen Einsatz und seit dem nutze ich sie sogar sehr oft - manchmal hilft es einfach auch bei Kollegen nachzufragen ;)


Diese Creme wird gar nicht als Creme verwendet, sondern als Maske. Ich trage sie mit einem Maskenpinsel in einer etwas dickeren Schicht auf und lasse sie anschließend für gute 15-20 Minuten einwirken, bevor ich sie dann mit einem Mizellenwasser abnehme.


Damit ist die Haut richtig schön durchfeuchtet und geschmeidig - wie bereits eingangs gesagt, wir sind keine Hexenmeister. Alles ist begrenzt möglich!


Kiko Milano Pure Clean Scrub & Peel


Diese Tücher sind so genial und ich habe immer mindestens eine Packung zu Hause zu liegen (aufpassen, sie trocknen sehr schnell aus und sollten immer gut verschlossen werden).


Im Gegensatz zu herkömmlichen Feuchttüchern, haben diese Tücher ganz viele kleine Noppen auf der Oberfläche. Sie gleichen also einem mechanischen Peeling. Jetzt horcht der ein oder andere auf, der sich bereits mit dem Thema milde Pflege beschäftigt hat und schreit ‚Aber mechanische Peelings sind doch schlecht für die Haut!‘ und ihr habt Recht!


Aber das was wir machen dient in erster Linie nicht dafür die Haut auf lange Sicht gesund werden zu lassen. Wir möchten jetzt und zwar genau JETZT das bestmögliche Ergebnis für unsere Bräute erreichen.


Wie bereits gesagt, ertaste ich mit meinen Fingerspitzen die Haut und dort wo ich merke, dass sich die Haut rau anfühlt oder sehr strukturiert, dort gehe ich mit diesem Tuch drüber und trage diese Schicht leicht ab und mache sie so geschmeidig(er).


WICHTIG: Bei Produkten wie der Embryolisse oder den Kiko Tüchern sage ich meinen Kunden auch immer, dass es sich um Produkte handelt, die nicht für den täglichen Gebrauch gedacht sind, da sie auf Dauer angewendet, die Haut sogar schädigen können (keine Angst, bei einer Anwendung passiert dies natürlich nicht gleich).


Mizellenwasser


Hier möchte ich nur auf den Weg geben, dass ihr immer ein gutes Mizellewasser im Gebrauch haben solltet, auf dem am besten ‚für empfindliche/ trockene Haut‘ drauf steht. Es gibt ja von ein und demselben Mizellenwasser oft mehrere Ausführungen für unterschiedliche Hauttypen und die für empfindliche/ trockene Haut sind meist am mildesten formuliert (das fängst schon beim enthaltenen Alkohol an, der bei einem Mizellenwasser für ölige/ unreine Haut in der Regel ganz weit vorne steht (trocknet die Haut schließlich so schön aus *urgs*)


Ich nutze am liebsten das Garnier Mizellenwasser All-in-1 Für trockene, empfindliche Haut.


INHALTSSTOFFE

AQUA / WATER, HEXYLENE GLYCOL, GLYCERIN, BHT, DISODIUM COCOAMPHODIACETATE, DISODIUM EDTA, MYRTRIMONIUM BROMIDE, POLOXAMER 184 (F.I.L. B178838/1)


Vergleich Mizellenwasser für Haut mit Unreinheiten:


INHALTSSTOFFE

AQUA / WATER, HEXYLENE GLYCOL, GLYCERIN, ALCOHOL DENAT., BHT, DISODIUM COCOAMPHODIACETATE, DISODIUM EDTA, MYRTRIMONIUM BROMIDE, POLOXAMER 184 (F.I.L. B185272/1)


In der Make Up Artist Szene wird auch sehr gerne das Bioderma Gesichtswasser verwendet.

Ich habe mal bei beautypedia.com reingesehen, um zu gucken, welches Mizellenwasser im Vergleich besser abschneidet und hier hat das Garnier Mizellenwasser 5 Sterne und das Bioderma nur 4.


Übrigens ein weiterer Geheimtipp: Wenn ihr bei einem Pflegeprodukt nicht ganz sicher seid, wie verträglich es ist, dann guckt auf beautypedia.com nach. Hier sind wirklich eine Vielzahl an Pflegeprodukten aufgelistet und es geht hier auch ausschließlich um die Hautverträglichkeit der Produkte. Es gibt andere (deutsche) Seiten, die Produkte mit chemischen Inhaltsstoffen als schlechter einstufen, als Produkte mit pflanzlichen Inhaltsstoffen, was totaler Humbug ist, denn pflanzliche Inhaltsstoffe können definitiv auch schlecht für die Haut sein oder sie zumindest reizen. Chemisch ist nicht gleich schlecht, das ist einfach ein überalterter Irrglaube!


Bobbi Brown Extra Eye Repair Cream


Ja, sie ist teuer, aber wenn es mir ein Produkt wert ist, dann diese Augencreme! Soooooo gut! Ob bei sehr trockener Haut oder bei Haut, die nicht mehr die Jüngste ist und damit eine reichhaltigere Pflege benötigt, diese Augencreme ist einfach göttlich!


Wichtig zu wissen ist, dass sie eben tatsächlich sehr reichhaltig ist und eine dünne Schicht oftmals schon vollkommen ausreicht, da sonst die darüber aufgetragenen Teintprodukte anfangen könnten zu ‚schwimmen‘.


Tipp: Ich trage die Reste dieser Creme auch immer am äußeren Nasenflügel und in dem Bereich zwischen den Augenbrauen auf. Diese beiden Bereiche des Gesichtes sind oftmals mit am trockensten und können daher eine dünne Schicht reichhaltiger Pflege gut gebrauchen.


Heimish Artless Glow Base


Was liebe ich diese Creme! Nicht nur das sie einen Lichtschutzfaktor von 50 hat, sie gibt der Haut auch noch einen so traumhaft schönen Glow, dass ich schon die eine oder andere Kundin hatte, die sich diese Creme direkt notiert hat, um sich die Creme nachzukaufen.


Diese Creme nutze ich aber wirklich nur bei sehr trockener Haut, wenn ein Glow gewünscht ist. Bräuten mit Misch- oder öliger Haut würde ich diese Creme nicht auftragen - obwohl ich sie mit meiner Mischhaut auch sehr oft trage und sie den Tag über sehr sehr gut performt. Aber diesen Glow muss man eben auch mögen ;)


MILK Vegan Milk Moisturizer


Diese Creme habe ich vor gut einem Jahr entdeckt und seit dem schon 2x nachgekauft, so begeistert bin ich von ihr. Von all meinen Cremes, ist sie von der Textur die, die einer klassischen Creme am nächsten kommt.


Sie hat ein ausgewogenes Verhältnis aus Feuchtigkeit und Reichhaltigkeit, wobei sie wiederum nicht zu reichhaltig ist, weshalb Foundations auf ihr nicht nur gut aussehen, sondern auch halten. Ich nutze sie genauso bei trockener wie bei Mischhaut. Nur in der verwendeten Menge variiere ich hier.


Ein super Allrounder wie ich finde. Mein nächstes Backup steht schon bereit und ich kaufe sie meist - wie eigentlich bei allem - wenn ich irgendwo eine Schnäppchen machen kann ;)


Kiehl’s Ultra Facial Moisturizer


In der Schule habe ich lange Zeit auch die Kiehl’s Cremes, insbesondere den Ultra Facal Moisturizer verwendet und mochte sie von Textur und Zusammenspiel mit den Foundations sehr gerne.


Es muss einem ja immer klar sein, dass auch Cremes und Foundations kollidieren können, weil sie sich nicht ‚vertragen‘. Oftmals hat das mit unterschiedlichen Basis-Inhaltsstoffen zu tun. Wenn die Creme zum Beispiel Silikon basiert ist, die Foundation aber auf Wasserbasis beruht und man der Creme nicht ausreichend Zeit gibt, um einzuziehen, dann stoßen sie sich gegenseitig ab.


Die Frage der Fragen: Nutzt Du eigentlich Primer?


Noch ein kurzer Exkurs in das immer wieder nachgefragte Thema Primer: Nein, ich nutze keine speziellen Primer.


Primer heißt übersetzt nichts anderes als Grundierung oder auch Vorlackierung *lach* Für mich ist die gesamte Pflege eine Art Primer, denn sie dient im Gesamten als Grundlage für ein schönes, gesund aussehendes Hautbild.


Ich habe früher Primer wie die von Smashbox besessen, bin aber mittlerweile unglaublich vorsichtig damit, da sie die Haut mattieren, was wiederum ein trockenes Hautbild zur Folge haben kann. Wenn solch ein Primer gewünscht ist, dann wirklich nur ganz partiell und in einer ganz dünnen Schicht.


Der einzige sogenannte Primer, der sich in meinem Kit befindet, ist für mich kein klassischer Primer, sondern eigentlich ebenfalls ein Hautpflege Produkt:


Der Marc Jacobs Beauty Coconut Primer


Er zeichnet ganz leicht weich und man kann schon mit den Fingern aufgetragen fühlen, wie schön weich sich die Haut im Anschluss anfühlt. Bislang hat jede Foundation, die ich anschließend verwendet habe, traumhaft schön ausgesehen.


Ich trage sie aber nicht all over auf, sondern meist nur im Wangenbereich, an den Nasenflügeln, über das Nase und optional ein ganz wenig am Kinn und in der Mitte der Stirn.


Eine erbsengroße Menge reicht vollkommen aus, so dass man sehr lange etwas von diesem Produkt hat. Ich musste bislang erst einmal nachkaufen.


Abschließende Worte...


Abschließend gilt zu sagen, dass es sich hierbei speziell um meine eigenen Lieblingsprodukte handelt, die auch nicht alle einer milden Pflege entsprechen oder ggf. durch ihre Tiegelform eigentlich nicht gut sind, da Tiegel gute Inhaltsstoffe zu leicht entlassen und damit die Pflegewirkung sehr schnell nachlässt.


Aber ich bin eben auch keine Kosmetikerin. Bei mir geht es um das Hier und Jetzt, dass ich meinem Kunden ein traumhaftes Make Up schenke und das Beste was irgend möglich ist, aus der Haut heraushole.


Welche Hautpflege Produkte benutzt ihr gerne?



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page