Hygienisch arbeiten als Make Up Artist


Mir hat mal eine Hochzeits-Fotografin, als sie mich dabei beobachtet hat, wie ich mir die Hände desinfiziere, gesagt, dass sie mitgezählt hätte: es wären 1 von 15 Stylistinnen, die hygienisch arbeiten 😱


Okay, wer mich kennt weiß, dass ich ernsthaft schockiert war!


Hygienisches Arbeiten ist für mich absolut essentiell und keinen Millimeter diskutierbar. Unabhängig davon das ich Unreinheiten von A nach B schiebe und eine schlechte Haut damit noch schlechter wird, übertrage ich Keime & Bakterien von einem Kunden auf den nächsten!


Corona hin oder her, möchtest Du eine Bindehautentzündung von der Kundin vor Dir oder Fieberbläschen oder Unreinheiten oder sonstige Keime? Nein?! Verständlich! 


Dabei ist es so einfach!


Man nehme ein Desinfektionsmittel, einen Spatel, 1x-Applikatoren, Kosmetiktücher und die gute alte Kernseife und schon ist man bestens ausgerüstet.


Bei mir wird wirklich alles desinfiziert und auch wenn ich bereits vor meinem Kundentermin alles 'präpariert' habe, mache ich es direkt noch mal vor meinem Kunden. Das vermittelt ein gutes Gefühl und neben einem schönen Make Up, sollen unsere Kunden doch genau das haben - oder?!


Bei mir in der Schule ist es Thema des ersten Tages in der Ausbildung. Vom Aufbau des Arbeitsplatzes - das eben nicht alles wahllos rumsteht, sondern auch da Ordnung herrscht - bis hin zur sauberen Entnahme von Produkten (=Sampling Procedure), also wie ich Produkte keimfrei entnehme bzw. auftrage, ist alles dabei. Und dabei erzähle ich nicht nur davon, sondern bin tatsächlich auch im täglichen Unterricht hinterher: wer z.B. dreckige Pinsel mitbringt, darf nicht schminken - ganz einfach!


Meine ehemaligen Teilnehmer wissen davon zu berichten und meine ganz besonderen Pappenheimer müssen beim Lesen dieser Zeilen bestimmt schmunzeln ;) 


Denkt einfach daran, was ihr euch wünschen würdet, wärd ihr der Kunde!


'Service heisst, das ganze Geschäft mit den Augen des Kunden zu sehen.'


In diesem Sinne

Eure





66 Ansichten

Unser Geschenk für alle neuen Newsletter-Abonnenten!

Dein größter Wunsch ist es eine Make Up Artist Ausbildung zu machen, aber Du weißt nicht, wie Du Deinen Traum finanzieren kannst? Ich gebe Dir 5 Möglichkeiten an die Hand, wie Du das nötige Geld mobilisierst!

 

Erfahre wie Du Dein Brautstyling Business zum Erfolg führst!

Ich kläre in meinem Guide das Wer? Für wen? Wie? und Warum? und gehe damit den wichtigsten Fragen, wie Du Dein Brautstyling Business voranbringst, auf den Grund.

 

Sofort kostenlos downloaden

Du erhältst unsere regelmäßigen Newsletter rund um die Themen Make Up, Hairstyling, Ausbildung und Weiterbildung. Gemäß unserer Datenschutzvereinbarung, kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden.

ADRESSE

Rosenstraße 42/ 43

26122 Oldenburg

SOCIAL

  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram

© 2019 Make Up Artist & Hairstylist Schule -  GO! Makeup Academy GbR