Meine Erfahrung mit einem professionellen Business Fotoshooting


In meiner Mastermind von Januar bis August habe ich die unterschiedlichsten Unternehmerinnen kennenlernen dürfen. Ob Texterin, Instagram Profi, Office Management oder Fotografin, uns alle vereinte die Selbstständigkeit und der Wunsch einen Austausch mit Gleichgesinnten zu führen.


Die Business Fotografin


Dabei durfte ich auch Tanja Kibogo kennenlernen, eine unglaublich ambitionierte und erfolgreiche Hochzeitsfotografin, die gerade dabei war sich als erste Branding Fotografin in Deutschland und europaweit zu etablieren. 


Ich kannte Bewerbungsbilder - stocksteif, direkt aus dem Studio, vollkommen einheitlich und ohne Individualität - aber Branding Shoots waren mir neu. Entsprechend stellte sich mir auch die Frage, warum ich in ein Branding Shoot investieren sollte.


Ich muss dazu sagen, dass ich lange Zeit gebloggt habe. Themen wie Beauty, aber auch Fashion und Lifestyle begleiteten mich und meine Leser und mit diesen auch Bilder, Bilder, Bilder. Diese stammten aus meiner Kamera, geschossen mit einem Funkauslöser. Alles schön und gut, aber professionell hmmm joa, vielleicht nicht ganz 🤪


Fehlende Bilder, fehlende Ausstrahlung


Als ich im Laufe dieses Jahres meine Website überarbeitete, fragte ich mich immer öfter, wie ich mich eigentlich nach außen präsentieren wollte und auch auf Instagram fehlten mir immer wieder Ideen für Bilder, die mich so zeigten, wie ich bin.


Dennoch musste ich mich durchringen, das Geld saß nicht gerade locker - Corona sei dank - und schließlich hatte ich ja doch noch das eine oder andere ältere Bild von mir auf meinem PC zu schlummern. Vielleicht würde es ja doch erstmal reichen... 


Nun war Tanja zu weit weg und ich erfuhr, dass Lena, eine bekannte Fotografin aus der Gegend, mit der ich bereits das ein oder andere Shooting durchgeführt hatte, ebenfalls dabei war sich neben der Hochzeitsfotografie ein Standbein als Branding Fotografin aufzubauen, also schrieb ich sie an und plötzlich ging alles ganz schnell.


Ich investierte noch in einen Frisörtermin - nicht nur zum Ansatzfärben, sondern auch zum professionellen föhnen der Haare, bestellte einen riesigen Berg an Outfits, legte einen Ordner mit Bild-Ideen an und war damit perfekt gewappnet für das Shooting.


Auch wenn ich bis zum Schluss unsicher war, ob sich die Investition wirklich gelohnt hat oder ob ich das Geld nicht besser hätte sparen können, war der letzte Zweifel in dem Moment verflogen, als ich die ersten Bilder auf der Kamera von Lena sah.


Einfach authentisch!


Nicht nur das ich in ihr die - für mich - perfekte Fotografin gefunden habe, Lena hat es vom ersten Moment geschafft mich so 'einzufangen', wie ich es mir so sehr gewünscht habe. Seit ich das erste Bild von unserem gemeinsamen Shooting gezeigt habe, bekomme ich Nachrichten wie: 'frisch, lebendig, fröhlich' 'Sie hat genau das eingefangen was Dich ausmacht' 'Wonderful post, Great to See other Women in their power' 'eine starke und besondere Frau!!! Und einfach authetisch'


Ja, ich gestehe, diese Komplimente gehen runter wie Öl, aber was mich noch mehr freut, sie spiegeln genau das wider, was mich, mein Unternehmen und alles was daran hängt ausmacht. Sie sind hoch professionell, absolut authentisch, individuell und damit perfekt um mich und meine Schule zu repräsentieren. 


Solche Bilder hätte ich nie im Leben selbst erstellen können! Ich bin also zum einen so froh dieses Geld in die Hand genommen zu haben und zum anderen bin ich Lena unendlich dankbar für ihr wahnsinniges Talent!


Nur ein Wimpernschlag Zeit


Ich kann gar nicht genug betonen, wie wichtig heutzutage gute Bilder sind. In einer Welt, in der man nur einen Wimpernschlag Zeit hat gesehen zu werden, reichen selbsterstellte Bilder einfach nicht mehr aus und die Investition in eine Branding Fotografin, deren Aufgabe es ist das Gesicht hinter Deiner Dienstleistung zu zeigen, ist absolut Gold wert!


Ich für meinen Teil habe jetzt erstmal Bilder für ein ganzes Jahr - ob für Instagram, meine Website, Infobroschüren, Flyer oder was auch immer mir noch so alles in den Sinn kommt. Aber glaubt es oder nicht, ich werde noch dieses Jahr im Herbst ein weiteres Shoot mit Lena ansetzen, um gemütliche Herbst- und Winterbilder zu machen, denn wenn ich eins gelernt habe, das Geld für professionelle Brandingbilder zahlt sich doppelt und dreifach aus!


Habt ihr auch schon ein Branding Shoot gemacht? Welche Erfahrung habt ihr damit gemacht?






Weitere Artikel zum Thema Branding Shooting findet ihr bei

Lilli Koisser: So habe ich mich auf mein Business-Fotoshooting vorbereitet

Tanja Kibogo: Was ist ein Branding Shoot?

40 Ansichten

Unser Geschenk für alle neuen Newsletter-Abonnenten!

Dein größter Wunsch ist es eine Make Up Artist Ausbildung zu machen, aber Du weißt nicht, wie Du Deinen Traum finanzieren kannst? Ich gebe Dir 5 Möglichkeiten an die Hand, wie Du das nötige Geld mobilisierst!

 

Erfahre wie Du Dein Brautstyling Business zum Erfolg führst!

Ich kläre in meinem Guide das Wer? Für wen? Wie? und Warum? und gehe damit den wichtigsten Fragen, wie Du Dein Brautstyling Business voranbringst, auf den Grund.

 

Sofort kostenlos downloaden

Du erhältst unsere regelmäßigen Newsletter rund um die Themen Make Up, Hairstyling, Ausbildung und Weiterbildung. Gemäß unserer Datenschutzvereinbarung, kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden.

ADRESSE

Rosenstraße 42/ 43

26122 Oldenburg

SOCIAL

  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram

© 2019 Make Up Artist & Hairstylist Schule -  GO! Makeup Academy GbR