#supporteachother mit Jana Horn


Meine Interviewpartnerin Jana Horn


Als ich darüber nachgedacht habe, wen ich in meinem heutigen Newsletter als Interviewpartnerin nehmen könnte, kam mir jemand in den Sinn, den ich schon wahnsinnig lange kenne - noch über die Zeit hinaus bevor ich selbst Make Up Artist geworden bin.


Die Rede ist von Jana Horn oder wie manche sie auch noch kennen another girl's beauty case, denn darüber haben auch wir uns damals kennengelernt - unsere Blogs. Da es hier im Raum Bremen nicht all zu viele Beauty Blogger gab, war es nur eine Frage der Zeit, dass wir uns auch persönlich über den Weg laufen und ich würde sagen, es hat direkt klick gemacht und wir treffen uns zwar nicht regelmäßig - was unsere Jobs einfach nicht zulassen - aber wenn wir uns sehen, ist die Freude immer riesengroß!


Während ich recht früh meine Ausbildung zur Make Up Artist absolvierte, schwang der Wunsch bei Jana zwar auch immer mit, aber ihr fehlte die richtige Schule mit Zeiten, die es ihr auch neben ihrem Hauptjob ermöglichte, ihrem Traum nachzugehen.


Als ich 2017 die Eröffnung meiner Schule feierte kam Jana auf mich zu und meinte, dass sie nach Beendigung ihres Studiums definitiv hier bei mir ihre Ausbildung machen würde. Ich gab nicht all zu viel darauf - nicht weil ich es Jana nicht zutraute, sondern weil so etwas schnell mal dahin gesagt ist, ohne das es dann auch durchgezogen wird.


Ihr könnt euch vorstellen wie überwältigt ich war, als ich eines Tages die Anmeldung von Jana in den Händen hielt! Wahnsinn (wobei ich sagen muss, dass mir schon die Knie ein wenig zitterten, denn ich wollte ja, dass Jana nach all den Jahren des Wartens nun auch rund um glücklich ist und es nicht bereut)!


Was soll ich sagen, nicht nur das Jana seit nunmehr fast 2 Jahren als Make Up Artist arbeitet, sie ist auch verdammt erfolgreich dabei! Allein im ersten Jahr, war sie als Brautstylistin direkt ausgebucht! Man muss aber auch dazu sagen, dass Jana keine halben Sachen macht und sowas von Vollgas gegeben hat, wie ich es selten erlebt habe (selbst ich war nicht mit so viel Engagement dabei nach meiner Ausbildung ;)).


Ich freue mich also riesig, dass sie sich hier meinen Fragen stellt und wünsche euch viel Spaß beim Lesen!


Das Interview


1. Was hat Dich dazu bewogen Make Up Artist zu werden?

In meinem Leben haben mir immer die Jobs am meisten Spaß gemacht, bei denen ich Menschen mit einfachen Mitteln glücklich machen konnte. Mein Interesse an Pflege und dekorativer Kosmetik war der zweite Baustein und zack - war der perfekte Ausgleich zum Bürojob gefunden.


2. Was würdest du heute ändern, wenn Du Deinem früheren Ich sagen könntest, worauf es gerade zu Beginn als Make Up Artist ankommt?

Ich glaube ich habe (auch dank guter Vorbereitung und einem guten Netzwerk) schon vieles richtig gemacht. Was ich vielleicht anders machen würde wäre, langsamer in die Selbstständigkeit starten, darauf achten, dass mir Zeit zum atmen bleibt und nicht jeden Job annehmen.


3. Make Up oder Haare?

Beides


4. Was macht Dir an Deinem Job als Make Up Artist am meisten Spaß?

Der Kontakt mit meinen Kundinnen - quatschen, Erfahrungen austauschen, einfach eine schöne Zeit miteinander haben - und dann der überrascht-begeisterte Blick meiner Kundinnen, wenn sie das Ergebnis im Spiegel sehen.


5. Auf was könntest du in deinem Make Up-/ Hairstyling Kit nicht verzichten?

Weiße Foundation um den perfekten (!) Ton zu mischen und meinen Stielkamm - ohne den wäre ich echt aufgeschmissen. Natürlich gehört zu einem perfekt ausgestatteten Kit noch mehr, aber das sind die beiden Dinge, bei denen es mich selbst überrascht, dass sie so wichtig für mich sind.


6. Wer ist beruflich Dein größtes Vorbild und warum?

--


7. Was würdest Du jemandem raten, der ganz am Anfang steht?

Geh raus und zeig Dich. Bau Dir ein Netzwerk auf, sowohl aus Kolleg:innen als auch aus anderen Dienstleister:innen, die dich weiterempfehlen können. Lern selbst tolle Fotos zu machen oder freunde dich so schnell wie möglich mit ein paar Fotograf:innen an. Verpflichte all Deine Freundinnen, Dir Modell zu stehen, damit Du üben kannst - und mach dann 100 Fotos davon, damit du Content für Instagram und Deine Homepage hast. Empfehlungen sind die eine Hälfte, Referenzen die andere - zumindest im Privatkundinnen-Geschäft.


8. Welches war die beste Entscheidung in deiner beruflichen Laufbahn?

Die Ausbildung bei der GO! Makeup Academy und mir meinen eigenen Raum bei uns im Haus einzurichten für Probetermine und Stylings ohne Hausbesuch.


9. Welches war das schönste Kompliment, das Dir eine Kundin/ ein Kunde jemals gemacht hat?

Das schönste, das mir spontan einfällt war meine erste Braut in diesem Jahr, die das Styling zu ihrer standesamtlichen Hochzeit im Januar von ihrer Trauzeugin geschenkt bekommen hatte. Es gab keinen Probetermin und sie war vorher felstenfest der Überzeugung, sich im Januar für die freie Trauung selbst stylen zu wollen. Ich bin fertig, sie schaut sich im Spiegel an und fragt mit Tränchen in den Augen "Hast du am 4, Juli noch Zeit?".


10. Für welche 3 Dinge im Leben bist Du am Dankbarsten?

Meinen Mann, der mich bedingungslos unterstützt und sich inzwischen glaube ich schon über gar nichts mehr wundert, meinen Schutzengel, den ich garantiert irgendwo habe, und meinen heillosen Optimismus.


11. Verrätst Du uns Dein nächstes Projekt?

Jetzt steht erst mal die Hochzeitssaison 2020 an - das reicht mir für's erste. :D

Danke Jana dass Du Dich meinen Fragen gestellt hast!


Ich kann euch Jana absolut ans Herz legen! Auf Jana ist zu 100% Verlass, bei ihr gibt es keine halben Sachen. Dabei macht Jana nicht nur die Liebe zum Detail aus, sondern auch ihre aufgeschlossene, erfrischende und immer gutgelaunte Art!


Ihr findet Jana über ihr Instagram Profil @jana.horn.makeup oder aber ihre Website www.janahornmakeup.de Wer im Raum Bremen und Umzug eine Brautstylistin sucht, sollte unbedingt schnell sein, denn ich glaube auch dieses Jahr, sind die meisten ihrer Termine schon voll!


Mir bleibt damit nichts weiter zu sagen als,


bis zum nächsten Mal!

Eure







P.s. In meinem nächsten Newsletter rede ich Klartext! Was das bedeutet? Ihr dürft gespannt sein!


41 Ansichten

Unser Geschenk für alle neuen Newsletter-Abonnenten!

Dein größter Wunsch ist es eine Make Up Artist Ausbildung zu machen, aber Du weißt nicht, wie Du Deinen Traum finanzieren kannst? Ich gebe Dir 5 Möglichkeiten an die Hand, wie Du das nötige Geld mobilisierst!

 

Erfahre wie Du Dein Brautstyling Business zum Erfolg führst!

Ich kläre in meinem Guide das Wer? Für wen? Wie? und Warum? und gehe damit den wichtigsten Fragen, wie Du Dein Brautstyling Business voranbringst, auf den Grund.

 

Sofort kostenlos downloaden

Du erhältst unsere regelmäßigen Newsletter rund um die Themen Make Up, Hairstyling, Ausbildung und Weiterbildung. Gemäß unserer Datenschutzvereinbarung, kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden.

ADRESSE

Rosenstraße 42/ 43

26122 Oldenburg

SOCIAL

  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram

© 2019 Make Up Artist & Hairstylist Schule -  GO! Makeup Academy GbR